Mobile

Wir machen Jugendliche ausbildungsfit

Die Produktionsschule ist ein Angebot für Jugendliche und junge Erwachsene nach Beendigung ihrer Schulpflicht, die Unterstützung für ihre weitere schulische oder berufliche Ausbildung suchen.

Holzwerkstätte

Unter Anleitung können die Jugendlichen Erfahrung im Umgang mit Holz und den verarbeitenden Maschinen sammeln.

Garten

In unseren Trainingsflächen können die Jugendlichen unter Anleitung durch unsere Gärtnerinnen verschiedene Tätigkeiten erlernen.

1 2 3
   Home
Textgröße  A [ A ] A

Produktionsschule

Die Produktionsschule Waldviertel bietet 67 Jugendlichen und jungen Erwachsenen nach Beendigung ihrer Schulpflicht Unterstützung für ihre weitere schulische oder berufliche Ausbildung. Unser Zuständigkeitsbereich umfasst die Bezirke Zwettl, Gmünd, Waidhofen/Thaya, Krems und Krems-Land.


24 Plätze stehen in Stift Zwettl, 9 Plätze in Gmünd bei "Sozial Aktiv", 24 Plätze in Gobelsburg zur Verfügung.


Beim Vorprojekt Check In Produktionsschule (CIPS) stehen 4 Plätze in Stift Zwettl und 6 Plätze in Gobelsburg zur Verfügung.


Voraussetzung für die Teilnahme an der Produktionsschule ist ein absolviertes Jugendcoaching und die Meldung beim AMS.


Die Kontaktdaten der Jugendcoaching- und der Produktionsschule-BeraterInnen finden Sie auf www.neba.at


CIPS

CIPS ist die Abkürzung für Check In Produktions Schule.


Die Produktionsschule Waldviertel bietet an den Standorten Stift Zwettl und Gobelsburg Jugendlichen die Möglichkeit am Projekt CIPS teilzunehmen.


Das Projekt CIPS ist ein niederschwelliges Angebot, bei dem Jugendliche auf die Produktionsschule vorbereitet werden.


Die Coaches fördern dabei gezielt die Entwicklung arbeitstechnischer und persönlicher Fähigkeiten unter Berücksichtigung persönlicher Bedürfnisse der Teilnehmer, mit dem Ziel die individuelle Ausbildungsreife zu erreichen. Gearbeitet wird in einem eigenen geschützen Bereich der den CIPS- Teilnehmern zur Verfügung steht. Es besteht aber auch die Möglichkeit die Räumlichkeiten der jeweiligen Produktionsschule zu nutzen.


Nach aktiver Mitarbeit wird ein Taschengeld, für maximal 15 Stunden pro Woche, ausbezahlt. Während der Arbeitszeit im Projekt CIPS sind die Jugendlichen über das Projekt unfallversichert.


Komm einfach einmal vorbei, oder nimm Kontakt mit unseren Coaches auf. Tel.: +43 / 02822 / 21300


Internat

In Stift Zwettl bietet der Trägerverein unabhängig von den NEBA Angeboten TeilnehmerInnen, für die tägliches Pendeln nicht möglich ist, die Möglichkeit der Unterbringung in einer Wohngruppe.
In begründeten Fällen gewährt das AMS einen finanziellen Zuschuss zu den Unterbringungskosten.


Netzwerk Berufliche Assistenz

Trägerverein

Gefördert von:

Logo SMS

In Kooperation mit:

Logo AMS